Ostermontag

    Wann?

    Beweglicher Feiertag

    Wo?

    Gesamt Deutschland

    Für wen?

    Alle

    Geschichte

    Am Ostermontag und Ostersonntag feiern Christen die Auferstehung Jesu. Am Ostersonntag wurde laut der Erzählung das Grab Jesu durch ein Erdbeben geöffnet, doch darin befand sich kein Leichnam. Engel verkündeten die Auferstehung Jesu. Am darauffolgenden Ostermontag machten sich zwei der Jünger voller Verzweiflung auf nach Emmaus. Ein Mann gesellte sich zu ihnen und erklärte ihnen den Sinn des Todes und des Leidens Jesu. Die Jünger erkannten Jesus nicht, doch sie überwanden die Verzweiflung und kehrten zurück nach Jerusalem, um fortan die Taten und Worte Jesu zu verbreiten.1

    Schon seit dem 2. Jahrhundert feiern Christen die Auferstehung Jesu. 325 wurde auf dem Konzil von Nicäa der erste Sonntag nach dem Frühlingsmond als festes Datum festgelegt. Es gibt verschiedene Theorien, woher der Name des Festes stammen könnte. Eine mögliche Erklärung wäre, dass sich das Wort Ostern von „Osten“ ableitet – der Himmelsrichtung aus der man Jesus bei seiner Rückkunft erwartete.2

    Brauchtum

    Eines der bekanntesten Symbole an Ostern ist wohl das Osterei. Es wird vermutet, dass der Brauch auf die Fastenzeit, die vor Ostern stattfindet, zurückgeht. Die Gläubigen verzichteten auf Fleisch und Milchprodukte. Da aber der Frühling eine sehr produktive Zeit bei Legehühnern ist, wurden die Eier durch Abkochen konserviert. Daraus hat sich der Brauch gebildet, die gekochten Eier zu bemalen und als Fruchtbarkeitssymbol zu verschenken.3

    Die Geschichte des Osterhasen ist etwas schwieriger festzumachen. Der Hase galt seit jeher als fruchtbares Tier, jedoch wurde er aufgrund seines Vermehrungsdrangs lange Zeit als unrein betrachtet.1 Heute vermutet man den Ursprung in einer Sonderform der Bemalung der Eier. Heinrich Wilhelm Tischbein soll um 1760 Eier nach dem „Dreihasenbild“ bemalt haben, was großen Anklang fand. Im Laufe der Jahre haben sich die verschiedenen Symboliken wohl vermischt, was nicht zuletzt der Süßwarenindustrie zuzuschreiben ist.3

    Ein beliebtes Gebäck ist deutschlandweit das Osterlamm. Jenes hat seinen Ursprung im jüdischen Passahfest, bei dem traditionell ein Lamm zum Gedenken an Gott geopfert wurde. Das Opferlamm wurde lange als Symbol für die unschuldige Hingabe Jesu gesehen, weshalb der Verzehr von Lammfleisch an Ostern bis in das 16. Jahrhundert ein wichtiger Bestandteil Osterns war. Heute findet man das Lamm meist als geformten Kuchen am Esstisch.4

    Regional gibt es aber auch spezielle Bräuche, die – anders als die kulinarischen Besonderheiten zum Osterfest - nur am Ostermontag stattfinden.

    So findet in Schönecken in der Eifel seit über 300 Jahren jedes Jahr der Eierlauf oder Eierlage statt: Ein ausgefeilter Wettkampf, bei dem die Wettstreiter eine lange Strecke zurücklegen müssen, während ihre Mitspieler Eier sammeln. 5

    Ein noch vereinzelt, dafür aber in ganz Deutschland aufzufindender Brauch ist das Eierschieben (auch Eierrollen, Eierschibbeln oder Oarscheim). Eier werden – je nach Ausführung – einen Hang hinuntergerollt. Ziel ist es, die Eier der Gegner zu berühren, um so die darauf platzierte Münze abzuräumen.6 In Bautzen ist dieser Brauch zu einer Großveranstaltung mit bis zu 15000 Zuschauern geworden.7

    Bauernregeln

    • „Wind, der auf Ostern weht noch vierzig Tage steht.“
    • „Wenn's Ostern regnet ist die Erde den ganzen Sommer über durstig.“
    • „Wenn zu Ostern die Sonne scheint sitzt der Bauer am Speicher und weint.
    • „Ostern im März verspricht ein gutes Brotjahr.“

    Aktuelles

    Die besten Veranstaltungen rund um Ostern 2017 in Sachsen-Anhalt.8
    Diese Filme laufen am Ostermontag im Fernsehen.9
    Tatort-Fans aufgepasst! Der "Sturm" wird am Ostermontag (17. April 2017) unter Vorbehalt der aktuellen Ereignisse ausgestrahlt. Schon zwei Mal wurde aufgrund der jüngsten Terroranschläge die Ausstrahlung verschoben.10

    Gesetzliche Regelung

    Der Ostermontag ist ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag.
    In den Bundesländern Baden-Württemberg und Hessen gilt an diesem Tag zusätzlich ein Tanzverbot.

    Nächste Termine Ostermontag

    • 02.04.2018
    • 22.04.2019
    • 13.04.2020

    Quellen

    1. Biblischer Hintergrund zu Ostern (feiern-online.de)
    2. Ostern: Geschichte und Brauchtum (feste-der-religionen.de)
    3. Brauchtum zu Ostern (brauchtum.de)
    4. Osterlamm: Geschichte und Brauchtum (osterseiten.de)
    5. Eierlauf in Schönecken (schoenecken-eifel.de)
    6. Bauanleitung einer Eierrampe (br.de)
    7. Bautzener Eierschieben (ostern-in-deutschland.de)
    8. Ostern 2017: Die besten Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt für die vier Ostertage (mz-web.de)
    9. Ostern im TV: Diese Filme laufen heute am Ostermontag (augsburger-allgemeine.de)
    10. "Sturm" wird Ostermontag gesendet (wp.de)